Aktuell

Vortrag auf den Deutschen Biotechnologietagen 2019

Mai 01, 2019
 /  in Aktuell
 /  by sonnensprosse

Unter dem Thema: Enzyme – Nichts geht ohne sie, vertrat André, CASCAT bei einer Vortragsreihe auf den Deutschen Biotechnologietagen 2019 am 10. April in Würzburg. Zusammen mit den Unternehmen C-Lecta (Marc Struhalla) und Novozyems (Klaus Pellengahr), sowie Prof. Dr. Jürgen Seibel (Universität Würzburg) präsentierte und diskutierte die Expertenrunde die Notwendigkeit und Chancen für die industrielle Etablierung neuartiger Enzymreaktionen und Kaskaden. Moderiert von Andreas Löffert (Biocampus Straubing GmbH) war dies eine äußerst spannende Vortragsreihe über das Potential enzymatischer Reaktionskaskaden für industrielle Anwendungen. Es zeigte sich, dass auch mehrstufig Enzymkaskaden auf dem Vormarsch sind und immer weiter an Wirtschaftlichkeit gewinnen, um etablierte Verfahren auf dem Markt zu ersetzen, oder gar neue Prozesse zu etablieren. Somit sehen wir uns mit der Philosophie von CASCAT weiter an der Spitze der Entwicklung.

© BIO Deutschland/Andreas Grasser
Continue Reading

Wirtschaftsminister Aiwanger zu Besuch im Hafen Straubing-Sand

Januar 20, 2019
 /  in Aktuell
 /  by sonnensprosse

Im Zuge einer Klausurtagung in Straubing besuchte der Bayerische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger am Freitag den Hafen Straubing-Sand und unsere Labore, um sich von den Lösungsansätzen für die Herausforderungen des Klimawandels und einer sich veränderten Rohstoffbasis zu überzeugen.

Zusammen mit MdL und Vorsitzender des Haushaltsausschusses im Landtag, Josef Zellmeier und den weiteren Besuchern, war man sich einig, dass besonders auch für Unternehmen in der Region der Nachwachsenden Rohstoffe optimale Voraussetzungen notwendig sind. Straubings Oberbürgermeister und ZVH-Verbandsvorsitzender Markus Pannermayr erklärte beim Rundgang die geplante Erweiterung des BioCubators mit neuen Laboren und Büros.

In den CASCAT-Laboren stellten wir unseren Ansatz der chemo-enzymatischen Reaktionskaskaden für industrielle Prozess dar und konnten das Potential unseres Portfolios aufzeigen.

Wirtschaftsminister Aiwanger fasste den Besuch wie folgt zusammen: “Ich denke, dass hier eine hervorragende Weiterentwicklung der Straubinger Forschungslandschaft passiert und hier ein echter Leuchtturm der Bioökonomie entsteht”. Dieser Einschätzung können wir uns nur anschließen und bedanken uns für den Besuch.

Im Hafen Straubing-Sand besuchte der Bayerische Wirtschaftsminister das Biotech-Start-Up CASCAT GmbH: (v.l.n.r.): André Pick, Geschäftsführer CASCAT, Josef Laumer, Landrat Straubing-Bogen, Markus Pannermayr, Oberbürgermeister Stadt Straubing, Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Prof. Dr. Volker Sieber, Rektor TUM Campus Straubing, Josef Zellmeier, MdL, Manfred Krä, Bürgermeister Aiterhofen, Andreas Löffert, Geschäftsleiter Zweckverband Hafen Straubing-Sand, Dr. Thomas Krammer, Bayerisches Wirtschaftsministerium, Ludwig Waas, Bürgermeister Niederwinkling. © obs/BioCampus Straubing GmbH/German Popp

Continue Reading

Start des Verbundprojektes CASCADE KIT – Plattform zur Optimierung von Enzymkaskaden auf Bioträgern

Mai 28, 2018
 /  in Aktuell
 /  by Jochen Schmid

Im April startete das Verbundprojekt CASCADE Kit im Rahmen der Ausschreibung “Neue Produkte für die Bioökonomie” des BMBF.
Ziel des Projektes ist es eine Plattform zur Optimierung von Enzymkaskaden auf Bioträgern zu entwickeln, um mittels dieser innovativen Immobilisierungstechnologie hoch effiziente enzymatische Reaktionskaskaden zu realisieren.

Das Projekt adressiert dabei unterschiedliche Aspekte der Immobilisierung:

• Auswahl der geeigneten Tags für die Immobilisierung
• Auswahl der Verhältnisse der jeweiligen Enzyme der Reaktionskaskade auf dem Bioträger
• Evaluierung der optimalen Dichte der Enzyme auf dem Bioträger
• Evaluierung der optimalen Abtrennungstechnologie der Bioträger aus dem Reaktionsansatz

Unter der Koordination der Technischen Universität Darmstadt, Prof. Johannes Kabisch, arbeiten wir an der Realisierung dieses Themas. Die CASCAT GmbH bringt dabei Ihre langjährige Expertise im Bereich der Enzymkaskaden ein und testet das System an industriell relevanten Prozessen. Ziel ist die Entwicklung eines kommerziell verwertbaren Kits, welches die Effizienz von Enzymkaskaden steigert und den Umgang damit erleichtert. Wir freuen uns Teil dieses hochinnovativen Forschungsprojektes zu sein und werden mit Hochdruck an der Realisierung des CASCADE KITs arbeiten. Das Projekt ist gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Continue Reading